Streaming Bodies

Physical Theatre Research Labor in der Tanzzentrale der Region Nürnberg zusammen mit Rosalin Hertrich, 2019

- Dieses Projekt wurde ermöglicht durch den Bayerischen Landesverband für zeitgenössischen Tanz (BLZT) aus Mitteln des Bayerischen Staatsministeriums für Unterricht und Kultus. -

 

 

 

 

 

 


 

Pressespiegel

Das obige Video zeigt einen Probenmittschnitt in der kunst galerie fürth. Nach Proben und Experimenten in Tanzzentrale der Region Nürnberg e.V. im Rahmen einer creative Residency 2019 fand dort ein öffentliches Showing statt.

Das Thema des interdisziplinären Research-Labors war das vielschichtige Meta-Thema Wasser. Hier ein Auszug aus dem Open Call über den Performer:innen eingeladen wurden, sich unserem Projekt anzuschließen: Wasser ist Lebenselixier, ist Veränderung, ist Transformation. Der Flow hat keine Konzepte, keine Form, er ist dazwischen, im stetigen Werden. In unserer heutigen Gesellschaft begegnen wir Meinungsstörmen, Menschenschwärmen, Informationsfluten und Internetstreaming. Es ist alles im Fluss. Vielleicht im Über-Fluss? Wir wollen versuchen, unnötigen Ballast abzuschütteln, um das Wasser aus dem wir bestehen wieder in eine Ausgeglichenheit schwappen zu lassen. Wir wollen innere und äußere Strömungen am Körper erfahren und erforschen. Was fließt in uns hinein, was fließt aus uns hinaus? In welcher Beziehung stehen wir zu unseren Umweltein-Flüssen? Wir spüren den Atemfluss. Bewegung beginnt mit dem Atem, daraus kann Kreativität fließen, die in jedem Körper steckt...